i journal-spacer journal-spacer-small icon-account icon-cart check watch ruler chevron-left chevron-right twitter facebook pinterest share-arrow shield play-btn

Das Marschmellow Journal

Sprühnebel oder Honigtropfen – LOTUSWEI im Test Vol. I

In kürzester Zeit bin ich zum Lotuswei Flower-Freak geworden ... jeden Tag freue ich mich auf die magischen Blumen-Essenzen und darauf, herauszufinden, wie ich sie am besten nutze und einsetze. Ich stecke jeden damit an, denn wirklich: einfacher und schöner bekommt man auf der feinstofflichen Ebene keine Unterstützung. Heute schaue ich mir die Darreichungsformen und ihre Einsatzgebiete genauer an. Komm' mit!

Tatsächlich hatte ich mir vorgestellt, ich würde bei genauerer Betrachtung im Selbsttest herausfinden können, welcher Anwender-Typ ich bin: Aura Mist, Elixier, Roll On oder Serum. Als ob das noch nicht genug Auswahl ist, nehme ich das Badesalz noch mit ins Boot. Tatsächlich war dieser Ansatz vom ersten Moment an zum Scheitern verurteilt, denn, ich möchte keine davon missen. Jede Darreichungsform ist gut durchdacht, funktioniert und hat seine eigene Daseinsberechtigung.

Der Weltfrieden beginnt mit dem inneren Frieden eines jeden Einzelnen. Dabei können uns die Blumen-Essenzen unterstützen. | Foto: Lotuswei

Lasst die Spiele beginnen!

Zur Auswahl stehen mir das Anointing Oil als Roll On, das Kleinste seiner Art, das Elixier, das Einzige zum Verzehr. Das Aura Mist, das Einzige zum Sprühen und das Serum, das Einzige, um den ganzen Körper zur erfreuen und zu pflegen. Ich kremple die Ärmel hoch, nehme noch einen ordentlichen Atemzug von der frischen Luft am Fenster und tauche ein in die Duftwelt der Blumen und Blüten.

Das Energy Mist als Aura-Spray umhüllt mich mit einem sanften Wassernebel-Sprühstoss, der mich in eine fast traumhafte, feine Duftwolke hüllt. Das Ganze ist so fein, ich spüre förmlich, wie die zarten Partikel ihren Weg in meine Aura finden und dort Platz nehmen, wo ich sie brauche. Eine Gefühl von Ergänzung macht sich breit. Es hat was leichtes und feenhaftes an sich, was mir sehr gut gefällt.

Mein Aura-Spray habe ich an strategischen Punkten positioniert, an denen ich mehrmals täglich vorbei gehe. Jedesmal, wenn mir danach ist, lasse ich mit einem kurzen "Tss-Tss" den Sprühnebel über mich rieseln und hole mir meinen eigenen Blumen-Boost ab. Funktioniert auch wunderbar aufgesprüht auf ein Tuch, das mich den restlichen Tag begleitet. Pro-Tipp: Gerade wenn ich auf Reisen bin, bringen mir ein paar Sprüher aufs Kopfkissen mein Zuhausegefühl und ich schlafe wohlig ein.


Das Blumen-Elixier auf Honigbasis zum in den Mund tröpfeln steht bei mir in der Küche. Das süsse Wunder soll fünf Mal täglich mit fünft Tropfen unter die Zunge zu sich genommen werden. Allein bei dem Gedanken daran, wird mein Mund wässrig – es schmeckt ein bisschen nach Paradies. Die individuelle Blumen-Essenz ist dabei geschmacklich so zurückhalten komponiert, es kann gar nicht anders als schmecken.

Gerne träufle ich das Elixier bereits morgens in meinen frisch aufgebrühten Tee, wo sich der Duft etwas intensiver verbreiten kann. Sie passen auch hervorragend in meinen Smoothie oder in meinen Früchte-Bowl. Bin ich viel unterwegs, kommt das Elixier in meine Wasserflasche, die damit zu meinem ganz persönlichen Energie-Coach wird. Teilen mit anderen wird so ganz Kindern und Vierbeinern mit eingeschlossen. Übrigens: Eine fantastische und außergewöhnliche Ergänzung beim Cocktail-Abend, über den noch lange gesprochen werden wird.

"Ich liebe es, dich mit einem Teil von dir in Berührung zu bringen, der so gross ist, dass du ihn bisher nicht greifen konntest." -Katie Hess

Die Mission von lotuswei lautet, den menschen die blumen essenzen und deren wirkung vorzustellen, so dass diese in den alltag integriert werden, wie yoga, tai chi und meditation. | Foto: lotuswei


Das Anointing Öl mit dem praktischen Roll-On habe ich in meinem Büro stehen und in meiner Handtasche. Es hat die praktische Schubladen- und Mitnahmegröße, es passt sogar in die Hosentasche. Die Essenz ist auf Jojoba-Öl aufgebaut und hinterlässt wunderbar pflegende Spuren. Diese Form ist für mich der schnellste Helfer – Deckel runter, einmal gerollt, alles wieder gut … es ersetzt das klassische Parfum, das ich sowieso schon lange nicht mehr benutze.

Das Roll On ist gleichzeitig auch meine Riechflasche, dabei entfaltet es seine Wirkung spielend leicht. Und, ich habe auch ein Anointing Oil (mit der jeweils aktuellen Blumen-Essenz) im Auto. Ein echter Allrounder.

 

Das Serum ist dann wahrscheinlich doch mein heimlicher Favorit. Was alleine daran liegt, dass ich davon sagenhafte 50 ml erhalte und mich mit dieser Kostbarkeit, so ich wollen würde, von Kopf bis Fuss einbalsamieren kann. Das Serum ist das Einzige, das keinen festen Platz bei mir hat, ich schleppe es durch alle Räume und Etagen, so wie ich es gerade brauche, da es so Vielseitig einsetzbar ist. Auch bei Meditationen kann es ein tolles Hilfsmittel sein.

Gefühlt wirk das Serum wie eine Verjüngungskur, alles wird wieder ganz samtig und weich. Ich liebe es auf meinen Handrücken, Armen oder Beinen, aber auch in den Nacken einmassiert ist es ein besondere Wohltat. Wenn ich es vorm Schlafengehen auf meine Fusssohlen auftrage, wache ich am nächsten Morgen genau mit der jeweiligen Energie der Blumen-Essenz auf. Extra: Im Hotel ein paar Tropfen ins warme Bad und schon hast du deine eigene Power-Up-Auszeit.

 

eine auszeit im blumen-badesalz, einfach himmlisch. | Foto: Anita austvika

Zu guter Letzt gibt es eine Handvoll ausgewählte Blumen-Essenz-Kreationen auch als Badesalz. Der absolute Hit. Zusätzlich zu den Blumen, spielt hier das Trägermaterial, das Salz, auch eine entscheidende und transformierende Rolle. Essenzen von Halb-Edelsteinen wie bspw. der schwarze Turmalin oder der Bergkristall finden in diesen Mischungen ihren Platz.

Ein Lotuswei-Bad zu nehmen ist mein ganz persönlicher Mini-Event, in dem ich mir bewusst Raum und Zeit für mich nehme. Das mit Badesalz versehene Wasser umschmeichelt mich wie flüssige Seide, der Duft der Blumen- und Edelstein-Essenzen entfachen ihre Magie, und je nach Laune, flackert eine Kerze oder Musik berieselt mich und manchmal entscheide ich mich ganz bewusst für eine Meditation, die mir das jeweilige Blumen-Thema bewusst kredenzt. Danach fühle ich mich verändert, gereift und frisch zugleich. Meistens wandere ich im Anschluss gut eingemummelt auf die Couch und lasse nachwabern ...

Das Lotuswei Badesalz ist übrigens das perfekt Geschenk. Egal ob für dich selbst oder einen lieben Menschen, denn man schenkt dem Gegenüber die Möglichkeit, sich selbst Raum und Zeit zu geben und zu verwöhnen – sei es mit einer Auszeit, mit Erkenntnissen oder Heilung.

Mein FAZIT ist leicht: Es ist ganz egal, wofür du dich entscheidest, es ist immer das Richtige. Früher oder später wirst du sowieso alle Arten haben. Wenn du einmal damit anfängst, lässt dich die Magie nicht mehr los. Aus gutem Grund. Komm' zur Blumenseite des Lebens!

von Marschmellow-Blogerin: Christin
-don't think-